Bewerbung im Gesundheitsmanagement

In diesem Beitrag zeigen wir dir, auf was du bei deiner Bewerbungsmappe achten musst, wenn du dich im Gesundheitsmanagement bewirbst.

Bewerbungsmappe

Eine erfolgreiche Bewerbung ist entscheidend für den weiteren beruflichen Verlauf im Leben. Die Bewerbungsmappe ist hier eine hilfreiche Anschaffung, um eine korrekte Bewerbung abzuliefern.

Bewerbungsmappe Aufbau – Eine vollständige Bewerbung muss folgende Teile enthalten: Das Anschreiben, den Lebenslauf, die Zeugnisse und Urkunden sowie die Zertifikate, die für diesen Job nötig sind. Dies gilt allerdings nur für eine klassische Bewerbung. In Einzelfällen verlangen Personaler auch eine formlose Bewerbung. Dies ist eine Art Kurzbewerbung, mehr Infos dazu findest Du hier: https://insti.de/bewerbung/formlose-bewerbung/

Es ist wichtig, die richtige Bewerbungsmappe herauszusuchen. Die Bewerber sind sich manchmal unsicher, welche Bewerbungsmappe sie für ihre Bewerbungsunterlagen verwenden sollen. Sollte es ein simpler Klemmhefter sein? Oder eine hochwertige und auch dreiteilige Bewerbungsmappe? Sollte die Mappe aus Plastik oder lieber aus dickerem und hochwertigem Karton sein?

Es ist immer die Frage, auf welche Stelle man sich bewerben möchte. Die Bewerbung an eine einfache Lehrstelle kann man ohne weiteres mit einem Klemmhefter organisieren. Auch die Bewerbung für einen Kurzzeitjob kann in dieser Mappe abgegeben werden. Wenn sich der Arbeitssuchende jedoch für eine eher akademische, anspruchsvolle Stelle bewirbt, dann sollte die Bewerbungsmappe dementsprechend hochwertig sein. Eine Bewerbungsmappe aus Karton und im dreiteiligen Design ist hier angebracht.

Ein weiteres Kriterium für die Entscheidung, welche Bewerbungsmappe man nehmen soll ist auch die jeweilige Bewerbungsstrategie. Wenn der Bewerber möglichst viele Bewerbungen herausbringen möchte und dabei auch die Kostensumme niedrig halten möchte, dann entscheidet er sich für die günstigere Variante. Wenn man sich jedoch ganz gezielt, hochwertig und sehr individuell auf eine Stelle bewerben möchte, dann wäre die kostenaufwändigere Variante zu empfehlen.

Der Bewerber sollte

auch den eigenen Geschmack als Kriterium nicht übersehen. Die Bewerbung sollte ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit sein und somit auch dem Bewerber selbst schon einmal gefallen. Seriös und klassisch sollte die Bewerbung sein und eine hochwertige Bewerbungsmappe spricht hier den Chef sicher an.

Es könnte aber auch sein, das der Personalchef, der die Bewerbung durchführt, ganz spezielle Wünsche an die Bewerbungsmappe hat. Meist muss man sowieso vor dem Bewerbungsgespräch selbst noch ein Telefonat mit dem Personalchef führen, hier bietet es sich an, nachzufragen, ob eine bestimmte Mappe bevorzugt wird in diesem Unternehmen. Es ist tatsächlich so, dass viele Personalentscheider auch einen einfachen Klemmhefter bevorzugen, weil Sie die gesamten Dokumente hier schneller entnehmen können und sich so noch mehr auf das Bewerbungsgespräch konzentrieren können. Die dreiteilige Mappe hat hier tatsächlich den Nachteil, eher sperrig zu sein. Aber andere Chefs legen wiederum Wert auf die dreiteilige Variante der Bewerbungsmappe, da hier der Lebenslauf und die Zeugnisse nebeneinander präsentiert sind und alles parallel angeschaut werden kann.

Grundsätzlich ist die Art der Bewerbungsmappe nicht zu unterschätzen, was den gesamten Bewerbungsprozess angeht. Das allererste, was der Personalentscheider sieht, ist die Bewerbungsmappe und das ist der erste Eindruck. Es sollte daher genau überlegt werden, ob der Klemmhefter aus Kunststoff oder die dreiteiligen Bewerbungsmappen aus Karton gewählt werden. Es gibt auch zweiteilige Bewerbungsmappen. Bei den zweiteiligen Bewerbungsmappen aus Karton gibt es dreierlei Varianten. Die eine Variante ist hat eine Klemmschiene auf der rechten Seite der Mappe. Die andere Bewerbungsmappe hat eine Klemmschiene und eine dreieckige Einschubtasche auf der anderen Seite. Dann gibt es noch die zweiteilige Mappe mit jeweils einer Klemmschiene links und rechts. Der Vorteil ist, dass diese Bewerbungsmappen hochwertig wirken und sich einfach angenehmer anfassen lassen, als die Kunststoffmappen. Beim Aufklappen ist zudem der Inhalt sofort zugänglich.